Unsere Schule bietet den Schülerinnen und Schülern einen rhythmisierten Alltag, der immer wieder vom Unterricht in freie Lernzeiten wechselt.
 
 
 
 
 
 
 




Ganztag an der Albert-Schweitzer-Schule

Freie Lernzeit


Unsere Schule bietet den Schülerinnen und Schülern einen rhythmisierten Alltag. Im Tagesverlauf wechseln die Kinder immer wieder vom Unterricht in die freie Lernzeit, angeleitet durch das Team der pädagogischen Fachkräfte. So sind die Schülerinnen und Schüler in der Lage einen Wechsel von Anspannung und Entspannung zu erleben.

Das aufeinander abgestimmte Lernkonzept von Unterricht und freier Lernzeit unterstützt die Individualisierung des einzelnen Kindes an unserer Schule. In der freien Lernzeit steht ein differenziertes und spezialisiertes Angebot durch Funktionsbereiche und sieben Funktionsräume, sowie weitere Fachräume, wie z.B. den Snoezelenraum und Psychomotorikraum zur Verfügung.

Die dort tätigen pädagogischen Fachkräfte bieten täglich nichtformelle, motivierende Angebote, aus denen die Kinder frei und selbständig wählen können. Um den Kindern trotz der Offenheit persönliche Bindungen zu ermöglichen arbeiten wir, schwerpunktmäßig für die Klassen 1 und 2, mit dem System der BezugserzieherInnen.

Konkret bedeutet dies, dass am Vormittag die Schülerinnen und Schüler der beiden ersten Jahrgänge, aus dem Unterricht in ihre freie Lernzeit wechseln. Jeweils zwei zuständige pädagogische Fachkräfte pro Klasse begleiten einen Klassenverbund dabei. So wie die Kinder einen festen Klassenraum haben, haben sie auch in ihrer freien Lernzeit einen festen Gruppenraum. Im Raum steht für den Vormittag auch eine multifunktionale Ausstattung zur Verfügung. So kann sich jedes Kind, seinen Bedürfnissen entsprechend, beschäftigen und trotzdem im Klassenverband bleiben.

Ab mittags stehen dann alle Gruppenräume als Funktionsräume zur Verfügung. Das einzelne Kind kann sich so nach Begabung und Interesse mit selbstgewählten Themen, in unterschiedlichen Räumen, auseinandersetzen. Das BezugserzieherInnensystem bleibt für jedes Kind trotzdem erhalten.

Die Kinder der ersten Klasse werden durch die pädagogischen Fachkräfte beim Mittagessen begleitet.

Zusätzlich zu den Angeboten in den Funktionsräumen stehen unterschiedliche Projekte, auch im Außenbereich, und Kursangebote zur Verfügung.